Was ist der Unterschied zwischen einer Diät und der Superfoodskur?

 

Kurz und knapp der wichtigste Unterschied zwischen Diät und Kur: Bei einer Diät steht immer der Gewichtsverlust im Vordergrund, während es bei einer Kur in erster Linie gar nicht ums Abnehmen geht sondern darum, den Körper ganzheitlich zu stärken. Das Abnehmen ist bei einer Kur lediglich ein positiver Nebeneffekt, der durch Anpassungen der Nahrungsmenge auch verhindert werden kan, wenn eine Gewichtsabnahme nicht gewünscht wird.

 

Um das Ganze weiter auszuführen: Eine Kur macht man nicht unbedingt nur, weil man abnehmen möchte sondern z.B. auch um zu entgiften. Es gibt immer wieder Kunden, die ausdrücklich gar nicht abnehmen möchten und die Kur durchführen, weil sie ihre Ernährungsgewohnheiten umstellen möchten, sich wieder fitter fühlen oder ihre sportliche Leistung verbessern möchten.

Ein weiterer ganz entscheidender Unterschied: Bei einer Diät im klassischen Sinn baut man Muskeln ab, senkt den Grundumsatz und hat deshalb anschließend einen Jojo-Effekt, meistens jedenfalls. Das kommt dadurch, dass der Körper durch das Kaloriendefizit bei gleichzeitig unzureichender Vitalstoffversorgung in einen Stresszustand versetzt wird.  Dem Körper wird suggeriert, er sei am verhungern und dementsprechend fühlt man sich auch und sobald die Diät vorbei ist - oder auch schon vorher - kommen Heißhungerattaken, denn der Körper möchte ja schließlich sein Überleben sichern.

 

Bei der Superfoodskur hingegen wird der Körper kontinuierlich optimal mit Nährstoffen aus grünen Pflanzen und Aminosäuren versorgt. Man führt alles an Mineralstoffen, Vitaminen, Spurenelementen in Hülle und Fülle zu und das macht den entscheidenen Unterschied. Bei einer Diät kann man das Ende kaum erwarten und möchte sich nachher schnell wieder "etwas gönnen", Bei der Superfoodskur, die wir anbieten, bekommen wir immer wieder die Rückmeldung, dass sich der Geschmackssinn so umstellt, dass es nachher leicht fällt, sich auch langfristig gesund zu ernähren.

Was sollte ich während der Transformation beachten?

Während der 10 Tage-Transformation laufen einige grundlegende Veränderungen in Ihrem Körper ab: Der Stoffwechsel wird angekurbelt. Der Adiponektinspiegel erhöht sich. Körpereigenes Fett wird verbrannt. Um optimale Voraussetzungen für diese Prozesse zu schaffen, sind folgende Dinge empfehlenswert:

  • Sorgen Sie für ein ruhiges Umfeld. Stresshormone können dem Abnehmen entgegenwirken. Damit ist nicht nur beruflicher oder familiärer Stress gemeint sondern auch körperlicher Stress, den Sie sich zufügen, wenn Sie ungewohnt viel oder anstrengenden Sport treiben oder sogar, wenn Sie einen mitreißenden Actionthriller im Video ansehen. Hören Sie ruhige Musik und nehmen Sie gerne ein Entspannungsbad.
  • Es ist gut möglich, dass Sie während der Transformation ein größeres Wärmebedürfnis haben. Erhöhen Sie die Raumtemperatur um zwei bis drei Grad und/oder verwenden Sie eine warme Sofadecke ;-)
  • Tun Sie sich etwas Gutes, in dem Sie sich Ruhe gönnen. Lesen Sie ein Buch, telefonieren Sie mit Ihrer Freundin, gehen Sie an die frische Luft.
  • schlafen Sie ausreichend. Im Schlaf werden Wachstumshormone ausgeschüttet, die wichtig für den Erfolg der Kur sind.

Darf ich während der 10 Tage-Transformation Sport treiben?

Zum Abnehmen ist Sport während der 10 Tage-Transformation nicht erforderlich. Ihr Körper lebt während der Kur nicht nur von den Superfoods sondern auch von Ihrem körpereigenen Fett. Dieses verbrennt Ihr Körper kontinuierlich, auch, wenn Sie sitzen oder ein Buch lesen. Kundenresultate zeigen immer wieder, dass der Abnehmerfolg auch ohne Sportprogramm eintritt.

Wenn Sie vorher Sport getrieben haben, können Sie dies auch weiterhin tun. An den ersten Tagen kann es sein, dass Sie Ihr gewohntes Programm etwas einschränken müssen. Für diese Tage ist es empfehlenswert, leichte Bewegungen vorzuziehen. Auf keinen Fall sollten Sie während der Transformation ein anstrengendes Sportprogramm beginnen. Dies könnte sogar den Erfolg der Superfoodkur mindern, weil während der anstrengenden körperlichen Tätigkeit Stresshormone ausgeschüttet werden, die der Fettverbrennung entgegenwirken können.

Können am Anfang Entgiftungserscheinungen wie z.B. leichte Kopfschmerzen auftreten?

Ja, leichte Entgiftungserscheinungen können auftreten, verschwinden in der Regel jedoch spätestens nach dem dritten Tag. Ob und in welcher Intensität Entgiftungserscheinungen auftreten, hängt stark von zwei Faktoren ab:

 

  • Wie war Ihre bisherige Ernährung? Wenn Sie sich zuvor regelmäßig von Kaffee, Zucker, Fastfood, Weißbrot usw. ernährt haben, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihnen die ersten Tage etwas schwer fallen.
  • Vorbereitungstage: Wenn Sie mind. 2 Vorbereitungstage einlegen (bei einer sehr ungesunden Ernährung und starkem Übergewicht, empfehle ich Ihnen eine Woche Vorbereitungszeit), dann kann sich Ihr Körper langsam an die Ernährungsumstellung gewöhnen. Während der Vorbereitungstage schränken Sie die Kalorienzufuhr noch nicht ein, fahren aber dem Konsum von Weißmehl und Zucker und anderen "leeren" Kalorien deutlich zurück, während Sie von gesunden Nahrungsmittel mehr essen als gewohnt.

Bitte beachten Sie: Leichte Entgiftungssymptome sind normal. Sollte bei Ihnen jedoch stärkere Symptome auftreten - was extrem selten vorkommt -, informieren Sie bitte Ihren Arzt und brechen Sie die Kur ggf. vorzeitig ab.