Warum Superfoods in der Ernährung ? 5 gute Gründe

 

Warum ist es eigentlich so empfehlenswert, so genannte "Superfoods" zu sich zu nehmen? Man sollte doch meinen, dass eine "normale" gesunde Ernährung dem Körper alles zuführt, was er benötigt. In diesem Artikel erfahren Sie, warum diese Annahme leider falsch ist.

 

Vitalstoffmangel durch ausgelaugte Böden, Pestizide, lange Transportwege... führen dazu, dass viele Menschen heutzutage Mängel an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen entwickeln obwohl sie sich sehr bewusst von viel "frischem" Obst und Gemüse ernähren. Doch hier liegt auch schon ein wichtiger Knackpunkt. Wo kann man heute noch wirklich frische Nahrung einkaufen? Frisch im strengen Sinn bedeutet erntefrisch. Gemüse, das länger als einen Tag gelagert wird, hat schon einen drastisch verringerten Nährstoffgehalt. Wenn dann noch Überzüchtung hinzukommt hin zu mehr Fruchtzucker und weniger Bitterstoffen, ist der gesundheitliche Wert eines Apfels aus dem Supermarkt kaum noch vorhanden.

 

Grüne Nahrung als Lösung des Dilemmas? Anfangs war ich extrem skeptisch!

Ich habe, als ich erstmalig mit den sog. Superfoods, in meinem Fall war es Weizengrassaft, in Berührung kam, gedacht, dass diese unnötiger Schnickschnack wären und ich mich ohnehin schon gesund genug ernähren und daher keine Superfoods benötigen würde, erst Recht nicht solche, die quer über den Globus zu uns reisen müssen.

 

Ein kleines Experiment überzeugte mich

Doch, nachdem ich - eigentlich um mir selbst zu beweisen, dass ich es nicht nötig habe - mal einen Monat lang jeden Morgen einen grünen Drink aus purem Weizengrassaft von Platinum Europe oder einer Mischung aus verschiedenen Getreidegräsersäften und tiefpigmentierten Beeren zu mir genonmmen habe, habe ich einen deutlichen Unterschied gespürt. Ich benötigte weniger Schlaf und fühlte mich tagsüber fitter und war weniger gereitzt. Aber das Beste von Allem: Mein Heißhunger auf Süßigkeiten verschwand. Es war ein ganz anderes Lebensgefühl! Richtig bewusst wurde mir dies allerdings erst, als ich anschließend wieder zwei Tage lang ohne grüne Nahrung war! Auf einmal fühlte ich mich tagsüber wieder so müde und war schneller angespannt und vor allem hatte ich ein deutlich stärker ausgeprägtes Verlangen nach Süßigkeiten. Kurz gesagt: Ich hatte wieder den Zustand erreicht, den ich - wie vermutlich sehr viele Menschen in unseren Industrieländern - als "normal" empfand. Dieses kleine Experiment hat mich davon überzeugt, dass grüne Nahrung - sei es auch nur ein grüner Drink am Tag - einen entscheidenden Unterschied in meiner Lebensqualität macht und kann nur jeden ermuntern, dies einfach mal selbst auszuprobieren!

 

Doch mal abgesehen, von meinem eigenen Erleben, möchte ich Ihnen drei gute Gründe nennen, warum es sinnvoll ist, Superfoods in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen:

 

1. Superfoods wie Chlorella entgiften Ihren Körper. Dadurch können verschiedene kleine Wehwechen verschwinden, die die meisten Menschen schon als "normal" wahrnehmen z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Pickel. Chlorella bindet die Giftstoffe und leitet sie aus dem Körper.

2. Superfoods versorgen Ihre Zellen optimal mit Vitalstoffen. Ihr Körper wird mineralisiert und ihr Stoffwechsel wird basisch, so dass der Körper keine Mineralien aus den Knochen "abziehen" muss, um überschüssige Säuren zu neutralisieren. Diese positiven Veränderungen spüren Sie, indem Sie sich deutlich fitter und energiegeladener fühlen und weniger Schlaf benötigen.


3. Grüne Pflanzen enthalten viel Chlorophyll, das für eine gesunde Blutbildung sorgt.
Grüne Pflanzen bewirken ein natürliches Anti-Aging. Sie können Ihnen helfen, wieder jünger aussehen.
Grüne Drinks bewirken eine erhöhte Dopaminausschüttung (Dopamin ist ein Botenstoff im Belohnungszentrum des Gehirns, der für positive Gefühle sorgt). Deshalb können sie dazu beitragen, dass Sie sich wenig angespannt fühlen und mit einer besseren Laune durch den Tag gehen. Außerdem verschwinden aus diesem Grund häufig Heißhungergefühle auf Süßigkeiten wie Schokolade.

 

Jeder Mensch kommt mit seinem individuellen genetischen Potential auf die Welt. Manche Menschen halten eine ungesunde Lebensführung besser aus als andere, weil sie z.B. eine bessere Entgiftungsfähigkeit haben oder nicht so schnell zunehmen und daher nicht übergewichtig werden ABER das, was wir aus unserem genetischen Potenzial machen hängt von uns selbst ab. Mit unserer Ernährung haben wir Einfluss darauf, das Optimale aus unserem mitgebrachten Potential zu machen! Und dabei helfen uns Superfoods in Form von Gräsern, Keimen, Algen und gesunden Proteinen.